Trainingsmaske / Atemmaske

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Trainingsmaske / Atemmaske

      Mich würde mal Eure Meinung und Eure Erfahrung zu dem Thema interessieren, gerne auch mit Nennung der von Euch getesteten Produkte.

      Es gibt nach wie vor KEINE Studie, die einen Trainingseffekt nachweist. Die Aussagen die es gibt sind entweder von (bezahlten) Produktestern oder von nicht unabhängigen Vereinigungen.

      Ich bin der Meinung (ohne es probiert zu haben), dass es maximal einen Effekt in der Atemmuskulatur gibt, die sich aber bei regelmäßigem Training ohne Maske von allein einstellen sollte.

      Ich bin sehr gespannt was Ihr hier schreiben werdet.
    • Ich habe mal bei einem Probetraining mit Phantom Maske mitgemacht. War eine nette Erfahrung, aber ob es wirklich was bringt, glaube ich persönlich nicht.
      Im Gegensatz dazu bin ich mir eher sicher, dass es entsprechende Studien geben würde, wenn es sinnvoll wäre. Aber ich kenne auch keine Profisportler, die solch ein Gerät nutzen und allein das sagt ja schon viel aus. Und wie du schon sagtest, die Atemmuskulatur trainiert sich von allein. Richtiges Atmen ist da viel wichtiger!

      Ganz abgesehen davon würde ich mir viel zu blöd vorkommen, damit rum zu laufen. Ist also wenn dann was fürn Keller daheim ;)
      Eat Pasta, run fasta. Iss Nutella, lauf schnella!
    • also ich kenne das Training mit den Masken aus dem Kampfsport.
      Hier kenne ich auch 2 MMA Profis persönlich, die mit Maske trainieren und darauf schwören (die Polizei wurde auch schon mal gerufen, weil er so durch den Park ist und eine Frau Angst hatte. Er ist aber selbst Polizist und seine eintreffenden Kollegen haben ihn nur ausgelacht :D :D :D ). Allerdings sind die Bedingungen in einem Kampf auch ganz andere wie in unserem Sport.
      Wir sind ja grundsätzlich draußen und bekommen genug Sauerstoff. Des weiteren ist es in einer Halle sehr schnell sehr stickig und warm.

      Also ich halte nicht viel davon. Gefühlt hat es nichts gebracht, außer dem kurzen Sauerstoffflash beim ausziehen. Ich denke eventuell ist es etwas für Profisportler, die schon am körperlichen Leistungs und Trainingsanschlag sind. Also nichts für uns.....Bei den meisten hier, ist glaube ich noch etwas Luft nach oben, auch wenn man ohne Maske trainiert.

      Kleiner Tipp für die, die es mal ausprobieren wollen und keine 80€ investieren wollen:
      Kauft euch im Baumarkt eine Atem Schutz Maske für ein paar Kröten. Damit könnt ihr es dann testen. Falls es euch was bringt, könnt ihr immer noch die 80€ investieren.
      Aber zum testen reicht eine Maske aus dem Baumarkt für 2€.

      Grüße Bernhard
      Hat man euch nicht vor uns gewarnt
      "Bähringer Wildsaue"
    • Das stimmt im Kampfsport werden die Atemmasken auch eingesetzt, aber ich bekomme bei zu wenig Sauerstoff Kopfweh, egal ob mit Maske oder in der Höhe (ab 3.500 m) .

      Für mich ist das also keine gute Idee, ABER ich denke, da die Kopfweherscheinungen mit der Maske ähnlich sind wie deim Laufen bei 3.800 m ist bestimmt auch der Trainingseffekt ähnlich und ich denke man bekommt mehr Lungenvolumen.
      Aufgeben kann man nur einen Brief .
    • Annsheep schrieb:

      Das stimmt im Kampfsport werden die Atemmasken auch eingesetzt, aber ich bekomme bei zu wenig Sauerstoff Kopfweh, egal ob mit Maske oder in der Höhe (ab 3.500 m) .

      Für mich ist das also keine gute Idee, ABER ich denke, da die Kopfweherscheinungen mit der Maske ähnlich sind wie deim Laufen bei 3.800 m ist bestimmt auch der Trainingseffekt ähnlich und ich denke man bekommt mehr Lungenvolumen.
      Man bekommt nicht mehr Lungenvolumen. Das ist genau die falsche Annahme. Wie soll das physiologisch gehen? Mittlerweile weiß man, dass der einzige Effekt eine Stärkung der Atemmuskulatur ist, bzw. sein KANN, WENN man damit wirklich richtig regelmäßig trainiert.
    • WonneBeasT (Mudbusters) schrieb:

      Annsheep schrieb:

      Das stimmt im Kampfsport werden die Atemmasken auch eingesetzt, aber ich bekomme bei zu wenig Sauerstoff Kopfweh, egal ob mit Maske oder in der Höhe (ab 3.500 m) .

      Für mich ist das also keine gute Idee, ABER ich denke, da die Kopfweherscheinungen mit der Maske ähnlich sind wie deim Laufen bei 3.800 m ist bestimmt auch der Trainingseffekt ähnlich und ich denke man bekommt mehr Lungenvolumen.
      Man bekommt nicht mehr Lungenvolumen. Das ist genau die falsche Annahme. Wie soll das physiologisch gehen? Mittlerweile weiß man, dass der einzige Effekt eine Stärkung der Atemmuskulatur ist, bzw. sein KANN, WENN man damit wirklich richtig regelmäßig trainiert.
      Ja Du hast natürlich Recht, sorry habe ich falsch ausgedrückt, also mehr Lungenausdauer ...
      Aufgeben kann man nur einen Brief .
    Vielen Dank an unsere Partner für die Unterstützung !!!