Dirty Coast Mud Fun Run in Kiel 2018 - kleiner Erfahrungsbericht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dirty Coast Mud Fun Run in Kiel 2018 - kleiner Erfahrungsbericht

      Sonntag, den 29.04.2018 waren wir beim Dirty Coast Mud Fun Run in Kiel und haben die Dirty 10 gerockt.

      Nachdem in den letzten Jahren die Veranstaltung unter dem Namen Mud Fun Run stattgefunden hat, hat der Veranstalter nun mit Dirty Coast fusioniert. Dirty Coast bietet zwei weitere Rennen in Lübeck und Sellin in diesem Jahr an.

      In Kiel war es eine solide Veranstaltung mit einigen kleinen Kritikpunkten aber auch viel Positivem.
      Bei herrlichem Aprilwetter ( fast die ganze Zeit sonnig, ca 16-18 Grad) waren etwa 500-600 Starter vor Ort. Es ging über 5 km (1 Runde, 23 Hindernisse), 10km (2 Runden) oder 21km (4 Runden). Es wurde in Gruppen gestartet, alle 15 Minuten, wobei es keine Kontrolle gab, wer eigentlich in welche Startgruppe gehört. Nac...h kurzem Warmup durch zwei Mädels eines ortsansässigen Fitnessstudios (das habe ich schon deutlich schlechter erlebt, also Daumen hoch) ging es auf Die Strecke.
      Leider waren dafür, dass die Veranstaltung bei gutem Wetter mitten in der Landeshauptstadt stattfand, relativ wenig Zuschauer vor Ort.

      Die Hindernisse waren solide, viele Holzkonstruktionen. Leider gab es bei fast allen Hindernissen maximal zwei "Spuren", manchmal sogar nur eine, so dass es immer wieder zu Stauungen kam. .... Da keine Zeitmessung vorgenommen wurde, war das aber auch nicht ganz so schlimm ....ist aber wirklich verbesserungswürdig!

      Anspruchsvoll war ein Hangelhinderniss, an dem man zwischen Seilen, Ringen und einem einfachen Seilsteg wählen konnte. Zudem gab es eine Freiwasserschwimmstrecke (etwa 25 Meter), was echt ne kalte Angelegenheit war. Hier habe ich leider nur einen einzigen Rettungsschwimmer gesehen, was ich etwas bedenklich fand. Insgesamt waren zwar sehr freundliche, aber nur sehr wenige Helfer auf der Strecke.

      Das Zielhindernis war eine Schrägwand, die auch recht anspruchsvoll war. Ein Umgehen der Hindernisse war vom Veranstalter ausdrücklich erlaubt, weil er auch vielen ein Reinschnuppern in das Genre ermöglichen wol lte.
      Zum Abschluss konnte man dann die Räumlichkeiten der Sportanlage zum Umziehen und Duschen nutzen, was für eine solche Veranstaltung natürlich ein absoluter Luxus war! Ich habe glaube ich vorher selten mal nach einem Lauf WARM duschen dürfen.

      Im Ziel gab es dann für die Läufer der 10 und 20km eine Decke mit Logoaufdruck ...eine Medaille wäre mir ehrlich gesagt lieber gewesen...Blechjunkie, halt ;)

      Zudem haben wir noch einige alte Bekannte getroffen und einige neue OCR Freunde kennengelernt .... Und hatten viel Spaß beim Dirty Coast Mud Fun Run 2018 in Kiel!

      Auf einer Skala von 1-10 würde ich dem Lauf eine 6-7 geben. Ein guter Lauf für Einsteiger auf jeden Fall.





      Gruss THORsten
      OCR Team Northman
      facebook.com/OCR.Northman/
    Vielen Dank an unsere Partner für die Unterstützung !!!