Inov8 X-Talon 230 - "Des Northman's neue Schuhe"

    • Inov8 X-Talon 230 - "Des Northman's neue Schuhe"

      Moin moin!

      Wollte hier noch mal kurz zu meinen neuen OCR Schuhen berichten.

      Nachdem ich ja im Jahr 2017 mit meinen Asics Gel Fujirunnegade unterwegs war und (aufgrund etwas zu kleiner Größe des Schuhs) immer wieder die Nägel meiner großen Zehen zerdengelt habe, hatte ich mich entschieden, dass für die Saison 2018 ein neues paar Renn-Treter her musste.

      Dazu begab ich mich in Hamburg zum Store von "Green Running" (Altona) einem kleinen Laden, der sich aber auch auf Crossläufe, Triatlon und etwas speziellere Ausrüstung spezialisert hat.

      Dort wurde mich der neue Inov8 X-Talon 230 (Nachfolger des X-Talon 225) ans Herz gelegt.

      Da im Laden Testschuhe zur Verfügung standen, nahm ich die Testschuhe und prüfte sie mal bei einem kleinen 5km Lauf an der Elbe (Park, Weg, Asphalt, matschige Wiese, Sand) auf Herz und Nieren ....

      Der Inov8 X-Talon machte dabei eine sehr gute Figur und ich entschied mich für den Kauf. Im Gegensatz zu den Asics verschaffte der Schuh des englischen Trail-Spezialisten gerade auch auf festem Untergrund aufgrund der speziellen Gummimischung einen sehr guten Grip. Ich hoffe, dass sich das auch dann an Holzhindernissen, wo der Asics mir manchmal etwas probleme gemacht hat, fortsetzt.

      Am vergangenen Wochenende wurde der Schuh dann beim Crosslauf DHSVH (Die Härteste Sau von Heidenau) so richtig eingeweiht.
      Bei den Steigungen (und Abstiegen) hatte ich einen super sicheren Tritt. Nach den 16km auf Waldboden hatte ich keine Druckstelle oder Blase zu verzeichnen.
      Das Wasser verließ nach meinem Eindruck ganz gut den Schuh wieder, auch wenn ich das zuvor als mögliches problem ausgemacht hatte. Das werde ich im Auge behalten müssen ..... ob ich tatsächlich soweit gehen werdem die Schuhe "anzubohren" was mir sonst empfohlen wurde .... weiß ich noch nicht.

      Mein erstes Fazit ist aber, dass ich wirklich rundum zurfrieden bin und den Schuh weiterempfehlen kann - zumindest wenn man einen sehr puristischen und direken Schuh mit wenig Dämpfung mag. Das Gewicht von 230g ist natürlich echt ne super Sache und trotzdem macht der Schuh einen durchaus stabilen Eindruck ...


      Zu den längerfristigen Erfahrungen werde ich gern hier ergänzen ...
      OCR Team Northman
      facebook.com/OCR.Northman/
    • Guten Morgen ,

      ich habe die Schuhe am Wochende bei der Mud Edition des Strong Vikings in Nimwegen getestet. Gelaufen wurde erst der Beast und dann noch der Warrior. Fazit : Im Matsch und auf Waldwegen einen unglaublichen Grip er frisst sich förmlich in den Boden, selbst auf Teer nass oder trocken noch einen guten Grip , und man kann den Schuh sehr gut laufen. Einzigstes Manko aus jetztiger Sicht die fehlende Drainage , da dadurch sammelt sich viel Schlamm und Sand im Schuh , das Wasser läuft aber trotzdem noch relativ schnell ab. Auf nassen Holbalcken auf denen man Balancieren muss sehr rutschig , aber ich glaube ds ist jeder Schuh der ein Trailprofil hat. Ich hatte am Sonntag nochmal den Reebok All Terrain an bei einer Beast Distanz also ein direkter vergleich , der einzigste Vorteil den der All Terrain ist halt die Drainage , aber das ist nicht so entscheidend dass ich den vorziehen würde. Mit dem Inov hat man ein sehr gutes und direktes Gefühl für den Untergrund , was mir persönlich sehr gut gefällt.

      In diesem Sinne Gruß Kev
    Vielen Dank an unsere Partner für die Unterstützung !!!