Team Muddyface - GETTINGTOUGH BEAT THE SUMMER 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Team Muddyface - GETTINGTOUGH BEAT THE SUMMER 2017

      Tach zusammen,

      über unseren Runs 2017-Thread hatte ich gesehen, dass sich mein "Nachbar" Lars (WonneBeasT) auch zum GETTINGTOUGH BEAT THE SUMMER 2017 auf den Weg machen wird, weswegen ich mich spontan dazu entschieden habe ebenfalls mit zu fahren.
      In unserer Muddyface-WhatsApp-Gruppe hat sich dann gezeigt, dass doch einige weitere in drei Wochen an den Start gehen werden.

      Wir haben bei GT angefragt und können auch nachträglich noch ein Team bilden und dementsprechend zusammen starten.
      Wer sich uns anschließen möchte, kann seine Daten an Lars (WonneBeasT) schicken, er kümmert sich dankenswerter Weise um alles weitere. beer
      Wenn du interessiert und noch NICHT angemeldet bist, schickst du bitte VOR der Anmeldung zum Rennen eine PN an Lars ;)

      Wir laufen zum Teil die 18km + 8km, ich denke aber dass auch eine der beiden Einzeldistanzen mit uns gestartet werden kann.


      Cheers und allen ein schönes Wochenende,
      Dominik
    • Gemeint war: Beat the Summer? FIndest Du hier:
      Erfahrungsbericht Getting Tough Beat the Summer

      Oder The Race (+SAN)?

      Wurde letztes Jahr nichts geschrieben, aber im Grunde ist er wie all die Jahre zuvor auch, mit mehr und teils andren Hindernissen. Ich versuche mal aus meiner Erinnerung wiederzugeben:

      Allgemeines: Samstags ist ne Party abends, die echt geil sein soll.
      Anfahrt war immer unkompliziert.
      Parkplätze imhO auch ausreichend vorhanden.
      Startnummernausgabe war meist recht voll, dafür funktioniert sie gut und zuverlässig.

      SAN:
      Es wird in mehreren kleinen (ca. 20-30 Personen) Wellen gestartet und Du hast über wenige (ich meine unter 2) Kilometer 40+ Hindernisse, die, wenn man sie schnell macht, echt in Mark und Bein gehen. Die letzten Jahre war hier kein Wasser dabei. Kann sich aber ändern (was ich nicht glaube).

      The Race:
      Absolut Wetter- und Witterungsabhängig. Letztes Jahr war es knapp unter null grad (fast schon angenhem), das Jahr davor -6 bis -10 Grad, je nachdem wen Du fragst. Das muss richtig fies bei den Wasserhindernissen gewesen sein (mehr dazu gleich).
      Massenstart, breitestes Starterfeld Europas (oder sogar Weltweit?). Es gibt aber nicht viel Warterei.
      Was ich mittlerweile weiß (da noch nicht wusste): Ich ragiere offenbar allergisch auf Neopren. Den hatte ich als Weste/Socken/Habdschuhe/Mütze am Körper und hatte im späteren Verlauf der Strecke einen harten Leistungseinbruch. Luftmangel, Kraft wie ausgesaugt. Netterweise haben mich meine Laufbuddies am Ende ein wenig mit durchgezogen. Weil: Durch den Energievelust über die allergische Reaktion wurde mir auch zusehenst kälter. BEim Celtic, bzw. danach konnte ich erst einen Zusammenhang herstellen.

      ABER: Zumindest am Anfang-Mitte der Wasserhindernisse hat die Neo-Weste echt einen geilen Dienst getan. Wäre ich nicht alllergisch, wäre die wieder fix mit im Programm. Muss mir mal ne Alternative überlegen.

      Strecke an sich: Ist ca. 25 km lang. Gefühlt waren auf den ersten 18-20 km keine/kaum Hindernisse. Die meisten liegen geballt am Ende. Speziell die Wasserhindernisse. Du hast am Anfang einen Graben, der befüllt ist, aber da bist schnell durch. Hier und da wirds mal klamm auf der Strecke, aber das ist zu vernachlässigen. Die Verpflegung war ausreichend (ich nehme trotzdem wieder einen Trinkrucksack mit). Die letzten 6 Kilometer haben es echt in sich, da ballern die ein Wasserhindernis ans Nächste. Man ist eigentlich dauerhaft nass und kalt. Gesperrt war der Fluss, durch den man die Jahre vorher zusätzlich noch waten musste. Daher kann ich ausm FF nicht mehr sagen, wie oft man da normalerweise durch muss.

      Im Ziel wird man von Markus und Kalli empfangen, mit Handschlag. Tolle Nummer!

      Nun..was gibt es noch zu sagen..schwierig. Das Wetter macht die Härte bei dem Lauf. Die Hindernisse sind machbar, am Ende sind es echt so richtig viele am Stück.

      Für mich ist es u.A. durch die Allergie zu ner harten Nummer geworden.

      Hast sonst noch Fragen?

      LG
    Vielen Dank an unsere Partner für die Unterstützung !!!