Time2Run-2016

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich stehe hier am Start zum Time2Run in Schwabmünchen beiAugsburg. Neben mir unser Happy Spartans Team und noch ca. 150 weitere Starter.
    Der Time2Run wird seit ein paar Jahren immer an Silvester ausgetragen und gehtüber 12 Kilometer bei ca. 12 Hindernissen. Jeder Kilometer wird durch einenMonat symbolisiert, so dass ein komplettes Jahr (12 Monate) dargestellt wird.Somit passt der heutige Termin (31.12.2016) perfekt.

    Wir haben uns für den Time2Run entschieden, weil ich fürmeine Aktion 1000Hindernisse statt der Couch noch die letzten, noch ausstehenden 6 Hindernissesammeln möchte, aber auch weil der Großteil der Einnahmen einem wohltätigenZweck zu Gute kommt.

    Heute laufen wir ganz langsam, weil es heute nur ums Genießengeht und weil manche aus unserem Team das erste Mal die Distanz über 10 Kilometer laufenwerden. Uns geht es vor allem um einen würdigen Abschluss der Saison 2016.

    Der Startschuss fällt und wir laufen die ersten dreiKilometer komplett ohne Hindernisse, aber dafür in einer umso schöneren Gegend.Durch den Wald, entlang von Feldern, überqueren einen Bach und an einemFluß entlang. Einfach herrlich. Das erste Hindernis besteht aus aufeinander gestapelten Heuballen.



    Die Hindernisse bei dem Time2Run sind sicherlich nicht besonders schwierig, aber dafür ist die Stimmung und Strecke einfach wunderbar. So müssen wir ein Labyrinth aus Holz durchqueren, mehrere Querstämme überspringen, über gestapelte Heuballen klettern etc.

    Am 6. Hindernis (meinem 1000sten dieses Jahr) warten Claudia, Ediceh und Mike auf mich und überreichen mir eine Schärpe, ein Krönchen und ein Schild mit der Aufschrift „Uwe´s 1000stes Hindernis“. Wir feiern zusammen und es gibt sogar einen kleinen Schnaps J Ich habe Pipi vor Freude in den Augen. Das habe ich nicht erwartet!


    Wir laufen unser Rennen zu Ende und im Ziel gibt es reichlich alkoholfreies Bier zu trinken und es wird richtig gefeiert. Sogar eine Siegerzigarre wird mir zugeteilt und ich nehme natürlich dankbar an.


    Welch ein krönender Abschluss einer unglaublichen Saison.

    Fazit zum Time2Run:
    Aus unserer Sicht handelt es sich eher um einen Crosslauf als einen Hindernislauf, allerdings kommt es darauf nicht an. Die Organisatoren veranstalten diesen Lauf mit viel Herz und die Beliebtheit bei den Läufern steigt von Jahr zu Jahr. Die Finishershirts sind sehr hochwertig gestaltet und langärmlig, was für Trainings im Freien genial ist! Die Strecke ist sehr schön und wird von ausreichend viel Sicherheitspersonal (Sanitäter) flankiert. Wir hätten uns zwischendrin eine kleine Verpflegungsstelle gewünscht, aber dies ist bei 12km Gesamtlänge nicht zwingend erforderlich. Unserer Meinung nach macht der Time2Run das Sportjahr komplett.
    Bilder
    • Zeitungsartikel.JPG

      676,97 kB, 1.568×1.600, 91 mal angesehen

    2.350 mal gelesen

Vielen Dank an unsere Partner für die Unterstützung !!!