XLETIX - Es hat sich viel getan

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


  • Xletix beeindruckte uns dieses Jahr wirklich positiv mit vielen excellenten Veranstaltungen bei denen die Organisation, Stimmung und die Hindernisse wirklich sehr hochwertig waren. Wir berichteten bereits über Xletix in Kühtai, wo den Teilnehmern alles abverlangt wurde. Das Beste ist aber, dass die guten Nachrichten nicht abreißen. Grund genug für uns, euch XLETIX mal etwas genauer vorzustellen.



    XLETIX veranstaltete bereits vor Jahren Hindernisläufe, damals aber unter dem Namen "Krass Fit". Mit der internationalen Ausrichtung wurde der Name allerdings in "XLETIX" geändert werden, was wir sehr gut finden.

    Bei XLETIX könnt ihr über drei Distanzen starten:

    • S-Distanz: Die S-Distanz ist 6+ Kilometer lang und euch werden 15 Hindernisse geboten.
    • M-Distanz: Die M-Distanz ist 12+ Kilometer lang und euch erwarten über 25 Hindernisse.
    • L-Distanz: Wer es wissen will, der startet über die L-Distanz. Hier erwarten euch über 18 Kilometer Streckenlänge und über 30 anspruchsvolle Hindernisse
    Früher war das Markenzeichen von XLETIX der Teamgedanke. Unter dem Motto "Ein Team, ein Ziel" wurden Hindernisse im Team gemeistert. Das hat sich nicht geändert, aber XLETIX hat auch für ambitionierte Läufer die Möglichkeit geschaffen mit Zeitnahme und gegeneinander zu laufen.

    Ihr könnt euch für "Race" anmelden, wenn ihr gerne Wettkämpfe bestreitet. Hier erfolgt eine Zeitnahme und ihr könnt euch über diese Klasse sogar für die Europameisterschaft im OCR qualifizieren. Wir finden das hervorragend, denn die Qualität der Hindernisse stimmt und so ist die Rennserie prädestiniert als offizielles Quali-Rennen. Ihr könnt übrigens "Race" über alle drei Distanzen starten. So ist sowohl für die Sprinter als auch die Ausdauerläufer unter euch etwas dabei.

    Für Topläufer wurde ein eigener "Elite" Start geschaffen. Hierfür muss man sich bewerben und kann im Falle einer Annahme der Bewerbung mit 30 anderen Startern in einer eigenen Startwelle starten. Hier müsst ihr aber wirklich nachweisen, dass ihr bei vergangenen OCR-Rennen ganz vorne dabei wart.

    Mit der Einführung von "Race" und "Elite" hat sich XLETIX endgültig auch für die ambitionierten Wettkämpfer unter uns als lohnendes Rennen aufgestellt!

    Wir erinnern uns noch an die Anfänge, als XLETIX noch Krass Fit war und mit einem kleinen Rennen startete. Das hat sich richtig schnell geändert und weiterentwickelt. Mittlerweile gehört der Veranstalter zu den Big Playern der OCR-Szene und veranstaltet Rennen in Deutschland, Österreich und Spanien.

    Der Terminplan für 2017 sieht folgendermaßen aus:

    22. April - Barcelona
    29./30. April - Bad Hönningen (XLETIX Rhein-Main)
    14. Mai - Wien
    20. Mai - Malaga / Spanien
    27./28. Mai - Berlin
    17. Juni - Bilbao
    24. Juni - Süddeutschland (München)
    08. Juli - Zürich / Schweiz
    29./30. Juli - Tirol /Kühtai
    19. August - Mitten in Deutschland
    02./03. September - Ruhrgebiet
    16./17. September - Norddeutschland
    30. September - Madrid / Spanien
    11. November - Valencia

    Als Münchner freuen wir uns besonders auf den 24. Juni, wenn XLETIX nach München Riem kommt. Das wird ein Fest!

    Wenn ihr euch anmelden wollt oder weitere Infos benötigt, dann verweisen wir euch auf die Webseite des Veranstalters: de.xletix.com

    2.588 mal gelesen

Kommentare 6

  • Gismoe -

    Cool. Das hatte ich mir schon rausgesucht, aber hatte noch gewartet mit der Ticketbestellung. War mir nicht sicher, welche Distanz. Ich glaube, da bleibe ich dann erstmal bei S. Erstmal die Hindernisse besser meistern :D
    Danke für den Bericht. :)

  • seegeg -

    ich bin dieses Jahr bei X-Letix Süddeutschland gestartet und war echt positiv überrascht! Super Team-Event, größtensteils hochwertige und einige echt harte Hindernisse.
    Für die neuen Formate bin ich gespannt, wie es dann bei der Umsetzung für Elite und Race aussieht. Gerade bei der Kontrolle an den Hindernissen muss sich da was tun, die war in Geisenfeld dieses Jahr quasi nicht existent.

  • WonneBeasT (Mudbusters) -

    Als Miniteilhaber kann ich nur für X-Letix werben ;) Aber ich hätte mich auch nicht beteiligt, wenn ich nicht von der Orga und den dahinter stehenden Personen überzeugt wäre. Bin den mittlerweile ein paar mal mitgelaufen und er ist zwar nicht der anspruchsvollste Lauf, aber ein echt geiler gelungener Lauf. Teils leichte, teils richtig harte Hindernisse. Für jeden was dabei!

  • spartina -

    Bei mir bleibt ein Hindernis unvergessen: An einem Seil hochklettern, auf dem Aufhängebalken balancieren und dann eine Eisenstange wieder runter rutschen. Geil!

  • Jan Gschwantner -

    Ich bin mir nicht sicher ob ich Xletix nochmal machen werde.
    In Kühtai hat mich einfach die Gegend vom Hocker gehauen aber die kann ich ja auch ohne Event haben :)

    • muddy -

      Ich hatte in Kühtai die L-Distanz gemacht und ich fand´s super! Die Strecke war einfach genial und auch die Hindernisse haben mich positiv überrascht. Nicht ganz einfach, aber so soll´s ja sein !

Vielen Dank an unsere Partner für die Unterstützung !!!